Führerscheinklasse T – der große Traktorführerschein!

Traktorfahren hat Dich schon immer begeistert und Du möchtest mehr erfahren? Die Führerscheinklasse T ermöglicht Dir das Fahren von Traktoren für die Land- und Forstwirtschaft, also großer landwirtschaftlicher Arbeitsgeräte und Schleppern. Denn wie viele Branchen verändert sich auch die Landwirtschaft und erfordert immer größere Maschinen.

Um diese fahren zu können, kannst Du den Führerschein der Klasse T machen. Hierbei handelt es sich um den sog. großen Traktorführerschein, den Du bereits mit 16 Jahren machen darfst. Damit kannst Du land- und forstwirtschaftliche Arbeiten durchführen, bei einer max. Geschwindigkeit von 40 km/h. Bist Du bereits 18 Jahre alt, dann darfst Du Fahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h fahren.

Die wichtigsten Informationen

Mit dem Führerschein der Klasse T bist Du zum Führen folgender Fahrzeuge berechtigt:

  • Zugmaschinen bis 40 km/h (16 bis 18 Jahre) oder 60 km/h (über 18 Jahre) für den land- und forstwirtschaftlichen Betrieb
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen sowie Futtermischwagen bis 40 km/h
  • Anhänger darfst Du ebenfalls ankoppeln, dazu zählen Mähdrescher, Hächsler, Bagger, Raupen etc.
  • Gabelstapler und Mofas bis 25 km/h
  • Fluförderzeuge
  • Quads mit einer landwirtschaftlichen Zulassung bis 40 bzw. 60 km/h
  • Unimogs zur Verwendung von land- und forstwirtschaftlichen Zwecken bis 40 bzw. 60 km/h

Die Führerscheinklasse T schließt automatisch die Führerscheinklassen AM und L mit ein.

Bitte beachte, dass die Klasse T eine in Deutschland anerkannte Klasse ist und ggf. nicht in benachbarten EU-Ländern gilt.

Weitere Unterlagen

Zum Start der Ausbildung benötigen wir die folgenden Unterlagen von Dir:

  • Nachweis des Sehtests
  • Teilnahme-Nachweis zum Erste-Hilfe-Kurs
  • Aktuelles biometrisches Passfoto
  • Vollständig ausgefüllter Antrag auf Ersterteilung des Führerscheins

Den Antrag füllen wir gemeinsam bei Deiner Anmeldung vor Ort aus. Bitte beachte, dass wir die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten benötigen, wenn Du minderjährig sein solltest.

Ausbildung und Prüfung

Theoretische Ausbildung

Bevor Du mit Fahrstunden beginnst, führen wir Dich immer erst in die theoretischen Grundlagen ein. Die Anzahl an Grund- und klassenspezifischen Stunden ist hierbei gesetzlich vorgegeben.

Ersterwerb Führerschein

  • 12 Doppelstunden (à 90 Minuten) Grundstoff
  • 6 Doppelstunden (à 90 Minuten) klassenspezifischer Unterricht

Erweiterung Führerschein

  • 6 Doppelstunden (à 90 Minuten) Grundstoff
  • 6 Doppelstunden (à 90 Minuten) klassenspezifischer Unterricht

Praktische Ausbildung

Anders als bei anderen Führerscheinklassen musst Du bei der Klasse T keine vorgeschriebene Anzahl an Fahrstunden absolvieren. Der Fahrlehrer entscheidet anhand Deines Könnens, wann Du für die praktische Prüfung vorgestellt wirst.

Wenn Du sicher im Umgang mit dem Fahrzeug bist, wird es Zeit für die praktische Prüfung. Vorher sollten aber natürlich sowohl Du als auch Dein Fahrlehrer sicher sein, dass Du gut genug vorbereitet bist, um zu bestehen. Erst dann wird Dich der Fahrlehrer zur Prüfung zulassen.