Klasse L – der kleine Traktorführerschein!

Du möchtest Dich beruflich umorientieren, Deine Kompetenzen erweitern oder bist einfach nur neugierig? Dann ist die Führerscheinklasse L für Zug- und Arbeitsmaschinen das Richtige für Dich.

Hierbei handelt es sich um den sog. kleinen Traktorführerschein, den Du bereits mit 16 Jahren machen darfst. Damit kannst Du land- und forstwirtschaftliche Arbeiten durchführen, bei einer max. Geschwindigkeit von 40 km/h. Ziehst Du zudem einen Anhänger, dann sind es max. 25 km/h.

Und das beste ist, dass Du für diesen Führerschein lediglich eine theoretische Prüfung zu absolvieren brauchst!

Die wichtigsten Informationen

Mit dem Führerschein der Klasse L bist Du zum Führen folgender Fahrzeuge berechtigt:

  • Gabelstapler bis 25 km/h
  • Zugmaschinen bis 40 km/h für den land- und forstwirtschaftlichen Betrieb
  • Selbstfahrende Arbeitsmaschinen sowie Futtermischwagen bis 25 km/h
  • Mofas bis 25 km/h
  • Flurförderzeuge

Wenn Du den Führerschein der Klasse B besitzt, dann hast Du automatisch auch den Führerschein der Klasse L eingetragen.

Weitere Unterlagen

Zum Start der Ausbildung benötigen wir die folgenden Unterlagen von Dir:

  • Nachweis des Sehtests
  • Teilnahme-Nachweis zum Erste-Hilfe-Kurs
  • Aktuelles biometrisches Passfoto
  • Vollständig ausgefüllter Antrag auf Ersterteilung des Führerscheins

Den Antrag füllen wir gemeinsam bei Deiner Anmeldung vor Ort aus. Bitte beachte, dass wir die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten benötigen, wenn Du minderjährig sein solltest.

Ausbildung und Prüfung

Theoretische Ausbildung

Auch wenn keine praktische Ausbildung für diesen Führerschein vorgeschrieben ist, musst Du die theoretischen Anforderungen erfüllen. Die Anzahl an Grund- und klassenspezifischen Stunden ist hierbei gesetzlich vorgegeben.

Ersterwerb Führerschein

  • 12 Doppelstunden (à 90 Minuten) Grundstoff
  • 2 Doppelstunden (à 90 Minuten) klassenspezifischer Unterricht

Erweiterung Führerschein

  • 6 Doppelstunden (à 90 Minuten) Grundstoff
  • 2 Doppelstunden (à 90 Minuten) klassenspezifischer Unterricht

Praktische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung entfällt für diesen Führerschein. Du musst daher weder Fahrstunden ablegen noch eine praktische Prüfung bestehen.

Für diese Ergänzung sind nur eine theoretische, aber keine praktische Prüfung notwendig.