Klasse CE

Die Klas­se CE bedeu­tet, dass es prak­tisch kei­ne Begren­zung für den Füh­rer­schein CE und des­sen Inha­ber gibt. Er beinhal­tet Fahr­zeu­ge mit fol­gen­den Eigen­schaf­ten:

  • Lkw über 7.500 kg zuläs­si­ger Gesamt­mas­se und
  • Anhän­ger sowie Sat­tel­an­hän­ger mit einem zuläs­si­gen Gesamt­ge­wicht über 750 kg

Doch da es kein Limit gibt, müs­sen die CE Füh­rer­schein-Besit­zer viel Ver­ant­wor­tung bewei­sen. Die Bun­des­re­gie­rung initi­ier­te vor eini­gen Jah­ren eine Rege­lung, wel­che eine  Aktua­li­sie­rung des Füh­rer­scheins alle fünf Jah­re vor­sieht.

Min­dest­al­ter:
21 Jah­re, Vor­be­sitz Füh­rer­schein­klas­se C not­wen­dig.
Ein­ge­schlos­se­ne Klas­sen:
BE, C1E und T sowie D1E, sofern der Inha­ber zum Füh­ren von Fahr­zeu­gen der Klas­se D1 berech­tigt ist und DE, sofern er zum Füh­ren von Fahr­zeu­gen der Klas­se D berech­tigt ist.