Klasse C

Der Lkw-Füh­rer­schein wird auch Füh­rer­schein für 7,5-Tonner genannt und beinhal­tet Fahr­zeu­ge mit fol­gen­den Eigen­schaf­ten:

  • zuläs­si­ge Gesamt­mas­se: über 7.500 kg
  • Beför­de­rungs­be­stim­mung: maxi­mal 8 Per­so­nen (außer Fah­rer)
  • Anhän­ger: maxi­mal 750 kg
  • Aus­schluss: Fahr­zeu­ge der Klas­sen AM, A1, A2 und A

Außer­dem seid Ihr mit dem Lkw-Füh­rer­schein berech­tigt, Kraft­om­ni­bus­se ohne Fahr­gäs­te zu fah­ren. Die Fahr­ten dür­fen jedoch ledig­lich der tech­ni­schen Über­prü­fung des Zustan­des des Bus­ses die­nen.

Min­dest­al­ter:
21 Jah­re, Vor­be­sitz Füh­rer­schein­klas­se B not­wen­dig.
Ein­ge­schlos­se­ne Klas­sen: C1
Bemer­kun­gen:
Unter 21 Jah­re nur Fahr­ten im Inland und im Rah­men der Aus­bil­dung.
Theo­re­ti­sche Aus­bil­dung
(1 Stun­de = 90 Minu­ten)
Erwei­te­rung von Klas­se B: 12 Stun­den Grund­un­ter­richt
10 Stun­den klas­sen­pe­zi­fi­scher Unter­richt
Erwei­te­rung von Klas­se C1/D1: 6 Stun­den Grund­un­ter­richt
4 Stun­den klas­sen­spe­zi­fi­scher Unter­richt

 

Prak­ti­sche Aus­bil­dung
(1 Stun­de = 45 Minu­ten)
Erst­erwerb ab Klas­se B
Grund­aus­bil­dung abhän­gig von den per­sön­li­chen Fähig­kei­ten
Son­der­fahr­ten 10 Stun­den (Über­land / Auto­bahn / Nacht­fahr­ten)
Erweit­te­rung ab Klas­se C1  
Grund­aus­bil­dung abhän­gig von den per­sön­li­chen Fähig­kei­ten
Son­der­fahr­ten 5 Stun­den (Über­land / Auto­bahn / Nacht­fahr­ten)

Not­wen­di­ge Unter­la­gen

Seh­test, amts­ärzt­li­ches Gut­ach­ten, Ers­te-Hil­fe-Kurs, Pass­fo­to, Per­so­nal­aus­weis / Pass, Kopie bereits vor­han­de­ner Füh­rer­schei­ne